Ihr perfekter Bike-Urlaub ist unser Ziel

Finden Sie hier passende Unterkünfte auf Ihren Bikerouten und viele Tipps

Mountainbiken Biken mit Kindern

Biken mit Kindern

Kinder haben Spaß am Biken, so viel steht fest, und häufig sind es zunächst die Eltern, die ihre Zöglinge aus Respekt vor dem Straßenverkehr zunächst etwas zügeln, bevor sie auf zwei Rädern allein losziehen dürfen.

Richtig so, denn gerade kleine Kinder müssen sich anfangs auf das Balancehalten konzentrieren und schaffen es nicht, die Umgebung im Auge zu behalten. Auch später, wenn Kinder das Fahrrad schon sicher beherrschen und in guter Haltung und nach vorne gerichtetem Blick zügig in die Pedale treten, ist die Aufmerksamkeit noch so unstet und abgelenkt, dass selbst das Fahren auf dem Bürgersteig nur unter dem wachsamen Blick einer erwachsenen Begleitperson erfolgen sollte, will man Fußgänger vor schlimmerem bewahren. Besonders Einfahrten, Parkplätze und Straßeneinmündungen und -kreuzungen kann ein Kind noch nicht richtig einschätzen, so dass ein Erwachsener immer mit gucken und mitdenken muss.

Je älter das Kind wird und je reifer damit auch das Kindergehirn, desto eher ist es in der Lage, die Koordination des Fahrrades mit einer guten Einschätzung des Straßenverkehrs und damit sicheren, vorausschauenden Fahrweise zu vereinbaren. Nicht ohne Grund müssen Kinder in Deutschland bis zum 10. Lebensjahr auf dem Bürgersteig fahren: allein die geringe Körpergröße, die das Kind als Radfahrer schnell aus dem Blickfeld des Autofahrers verschwinden lässt, ist Grund genug, der Straße so lange wie möglich fern zu bleiben.

Ab ca. 10 Jahren, mit Wechsel in die weiterführende Schule, gelten Kinder als entwicklungspsychologisch reif genug, aktiv als Biker am Straßenverkehr teil zu nehmen und dürfen den Bürgersteig nicht mehr mit nutzen. Nun liegt die Entscheidung bei den Erziehungsberechtigten, das Kind alleine und auf eigene Faust losziehen zu lassen – Ist Ihr Kind dazu in der Lage, die anderen Verkehrsteilnehmer richtig einzuschätzen und sich sicher in den Straßenverkehr einzugliedern? Ganz bestimmt ist es eine gute Idee, die ersten Fahrten auf der Straße zu begleiten und einen guten Blick auf das Fahrverhalten und die Aufmerksamkeitslenkung des Nachwuchses zu haben. Ist es sicher und beherrscht alle Situationen problemlos, so können Sie daran denken, den Biker-Nachwuchs auf ruhigen Straßen und außerhalb der Hauptverkehrszeiten immer öfter auch mal allein losziehen zu lassen.

Verbringen Sie Ihren Bikeurlaub in:

Für Vermieter

Besitzen Sie eine Unterkunft in einer schönen Bikeregion? Inserieren Sie diese auf diesem Portal für mehr Buchungen!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Fragen & Antworten

TourismusNetz.com
Dorf Nr. 47
A-5092 St. Martin bei Lofer

Telefon: +43 664 88 727 494
E-Mail: info@fullmarketing.at